Gilbert Gelbling

Kleiner Hamster in der großen Welt
 

Meta





 

Urlaubsimpressionen

Ich bin frisch und munter aus dem Urlaub zurück. Eine sehr erholsame und ereignisreiche Reise, auf der ich viel erlebt habe. Und wie versprochen habe ich Bilder im Gepäck, die erzählen, wie ich die vergangenen zehn Tage verbracht habe.
 
Tag 1: Los geht's!
 

Nun macht schon! Ich will losfahren!
 

So eine lange Fahrt ist ganz schön anstrengend.
 

Ein Zwischenstop mit Imbiss ist da eine willkommene Erholung.
 

Gut gestärkt kann es weitergehen.
 

Das Steuer überlasse ich dann jemand anderem und setze mich zu Caspar nach hinten. Sommerlaune!
 


Nach langer Fahrt endlich die Ankunft am großen See! Geschafft!
 

Tag 2: Vorräte beschaffen
 
Zu allererst muss die Verpflegung während des Urlaubs sichergestellt werden.
 

Ein paar Vorräte habe ich gleich wieder verputzt.
 
 
 
Tag 3: Radtour
 

Ich entschied mich, ein Fahrrrad auszuleihen, um die Umgebung kennenzulernen.
 

Zwischendurch mal ein kleiner Zwischenstop, um die Ruhe zu genießen und die Natur auf sich wirken zu lassen.


 
Tag 4: Angeln
 

Von einem Freund habe ich mir extra eine Angel ausgeliehen, aber ich war nicht sonderlich erfolgreich. Ist vielleicht auch besser so. Die Fische in der Müritz sollen riesig sein!
 
 
Tag 5: Alte Scheune
 

Hier befinde ich mich in der Markthalle einer alten Scheune im Nachbarort.
 

Dort entdeckte ich diese alte Signallampe...
 

 ... und allerlei anderes bedrohliches Werkzeug
 
Tag 6: Grillfest
 

Grillen gehört zum Sommer und Urlaub einfach dazu. Ich bin ein wahrer Meister auf dem Gebiet.
 

Wer möchte das letzte Würstchen?
 
 
 
 Tag 7: Bootsfahrt
 

Eine Floßfahrt die ist lustig, eine Floßfahrt die ist schön! Besonders bei solch wundervollem Wetter.
 

Oh oh, das wird mir jetzt aber zu gefährlich. Schnell weg hier!
 

Puh, gerade nochmal davongekommen.
 

Da steige ich doch lieber auf ein größeres (und sicheres) Boot um.
 
Tag 8: Museum/Aquarium
 

Zum Glück kann dieses Modell mir nichts anhaben.
 

Diese gigantischen Burschen machen mir dann aber doch Angst!
 
Ich halte mich doch lieber an die leblosen und ungefährlichen Figuren.

 
Auch das noch! Jetzt ist aber genug der Aufregung!
 
Tag 9: Entspannung
 

Nach den Aufregungen der vorangegangenen Tage war mir nach ruhiger Entspannung mit einem guten Buch.
 
 
Tag 10: Abreise
 

Wie schnell doch die Zeit vergeht. Viel zu schnell kam der Zeitpunkt, an dem ich meine Siebensachen zusammenpacken musste.
 

Auf Wiedersehen, Mecklenburg-Vorpommern! Es war schön.

 
 
 

27.8.11 19:56

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen